Aquapol und Social Media

In der heutigen vernetzten Welt ist eine ordentliche Webpräsenz für Unternehmen eine Grundvoraussetzung, um maximale Kundenzufriedenheit zu erreichen und mit dem Kunden auch über das Web kommunizieren zu können. Aus diesem Grund ist auch die Aquapol auf den großen Social Media-Diensten wie Facebook aktiv.

Facebook ist bereits in aller Munde. Ein etwas jüngeres soziales Medium ist Google+. Das Netzwerk des Suchmaschinen-Primus Google ist nichtsdestotrotz eifrig am Wachsen und schickt sich an, innerhalb der sozialen Medien eine feste Größe zu werden.

Facebook

User, die sich für Aquapol interessieren und dem Unternehmen bei Facebook folgen, haben außerdem die Möglichkeit, ein wenig „hinter die Kulissen“ zu schauen. So gibt es im Zuge der Expansion nach Südafrika zum Beispiel Fotos zusammen mit dem hiesigen Franchisepartner (siehe Bild), die nur auf Facebook veröffentlicht wurden.

 

 

 

Comments are closed.