Der Erfinder

Der Erfinder der Aquapol-Technologie ist Ing. W. Mohorn. Dieser wurde am 25. November 1954 in Wien geboren. Bereits in jungen Jahren sehr aufgeweckt und sehr an Mathematik und Physik interessiert, absolvierte er eine Höhere Technische Lehranstalt in Österreich und ließ sich zum Maschinenbauer ausbilden. Dies reichte dem wissbegierigen jungen Mann aber noch nicht aus, so beschloss er mehrjährige geisteswissenschaftliche Studien aufzunehmen. Diese ließen ihn immer mehr bewusst werden, in welch zum Teil kargen Zustand sich die Energiephysik befindet.

Dies wollte er ändern und begann erste Untersuchungen und Experimente in diesem Bereich. Hierfür bediente er sich unter anderem seines feuchten Kellers, um sich gezielt der Erforschung alternativer Energieformen bzw. Energieumwandlungen zuzuwenden.

Nach gezielten Forschungen gelang ihm der Durchbruch, sodaß seit 1985 europaweit mittlerweile 48.000 Aquapol-Geräte eingesetzt wurden (Stand 07-2012), um Mauern trockenzulegen. Das System meldete Ing. W. Mohorn im Jahr 1985 zum Patent an und gründete das Aquapol-Unternehmen zunächst als Ein-Mann-Betrieb. Heute gibt es europaweit verschiedene Filialen und Niederlassungen, selbst in Südafrika ist man bereits etabliert.

Comments are closed.