Geschichte von Aquapol

Der Erfinder der Wirkungsweise von Aquapol, Ing. Wilhelm Mohorn, wurde 1954 in Wien geboren. Der HTL-Absolvent begann sich schon bald für die Energiephysik zu interessieren und beschäftigte sich mit der Erforschung alternativer Energieformen bzw. deren Umwandlungen. Schon bald gelang ihm der Durchbruch durch gezielte Anwendung auf dem Gebiet der Mauertrockenlegung. Im Jahre 1985 erfolgten die Patentanmeldung sowie die Firmengründung für die Vermarktung von Aquapol.

Drei Jahre später wird das Wirkprinzip erstmals physikalisch formuliert und 1990 zieht das Unternehmen nach Reichenau/ Rax. Mittlerweile werden die verschiedenen designten Aquapol-Produkte in vielen Staaten Europas vertrieben. Schon ein Jahr später konnte erfolgreich die 10.000ste Aquapol-Anlage installiert werden. Trotz der Erfolge wird weiterhin an den Grundlagen geforscht, um weitere Erkenntnisse und noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Im Jahr 1995 wird an Ing. W. Mohorn die Kaplan-Medaille für die Grundlagenforschung im Bereich Energiephysik verliehen. Mittlerweise arbeitet das Aquapol-Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern und Partner zusammen. Im Jahr 2001 wurde auf der IENA Aquapol die Goldmedaille verliehen, für die innovative, multifunktionale Raumenergietechnologie zur Gebäudetrockenlegung sowie Bodenbe- und -entfeuchtung.

Im Jahr darauf folgte der Startschuss zur Zusammenarbiet mit dem ersten Aquapol-Partner im Baltikum. Verschiedene Sachbücher behandeln das Aquapol-System als zukunftsweisende Energielösung. Im Jahr 2003 gibt es mittlerweile über 25.000 installierte Aquapol-Anlagen und das europaweit. In den Medien wird man auch auf Aquapol aufmerksam. So ist beispielsweise Ing. W. Mohorn im ORF bei „Vera zu Gast“.

2004 konnte das Unternehmen Aquapol noch einmal deutlich expandieren und verschiedene wissenschaftliche Studien abschließen, die die Wirksamkeit von Aquapol anhand der verschiedensten Parameter beweisen. Im Jahr darauf wurde das 20-jährige Bestehen des Unternehmens groß gefeiert, ebenso wie die Ausdehnung des Franchisenetzwerkes auf Gesamt-Italien, England und in der Schweiz.

Comments are closed.